We enable people to live a balanced life.

Beauty & Health editorial

Handpflege, aber richtig!

Von Janina Grimmiger
Lesezeit: ca. 3 Minuten


Take my hand and run!

Hände sind rund um die Uhr im Einsatz, (er)tragen schwerste Lasten, sind ein wesentliches Element unserer Kommunikation und verraten unser wahres Alter. Vor allem aber geben und empfangen sie. Sie können schmal oder breit sein, mit langen oder kurzen Fingern, langen oder kurzen Nägeln. Kurz: unsere Hände sind einzigartig. 

Studien sagen, dass man von der Physiognomie der Hände Charaktereigenschaften einer Person ablesen könne. Die Wissenschaft sagt übrigens auch: Hände und Finger sagen etwas über die männliche Potenz aus… nun gut. Ob man dem nun Glauben schenken möchte oder nicht, Fakt ist: der Zustand und das Aussehen unserer Hände beeinflusst wie unser Gegenüber uns wahrnimmt, aber das ist in Wahrheit keine Neuigkeit. Wir alle wissen aus eigener Erfahrung, dass gepflegte Hände und Nägel attraktiver erscheinen, als spröde, rissige und ungepflegte Hände. Dennoch vernachlässigen wir die Pflege unserer Hände viel zu häufig und sollten ihnen wirklich viel mehr Aufmerksamkeit schenken - denn Pflege kann auch zu einer entspannenden Me-Time werden.

Warum nicht mal den Netflix-Abend nutzen und die Handpflege zum wöchentlichen Self-care-Ritual werden lassen? By the way: die zweite Staffel von “Bridgerton” startet am 25. März. Just saying.

  1. Richtig Händewaschen: Häufiges Händewaschen trocknet die Hände aus, daher nimm am besten lauwarmes Wasser und eine natürliche und pH-neutrale Seife ohne austrocknenden Alkohol oder synthetische Duftstoffe. Setze auf natürliche und nährende Inhaltsstoffe wie pflegende Öle oder Shea-Butter, wie z.B. in der Handseife von L:a Bruket mit hochwertigem Kokos- und Lavendel-Öl. Anschließend die Hände sanft abtrocknen.
  2. Regelmäßige Peelings: Milde Peelings mit natürlichen Körnern wie z.B. Meersalz entfernen sanft abgestorbene Hautschüppchen und regen die Durchblutung an. So werden die Hände superzart und sind empfänglicher für darauf folgende Pflegeprodukte.
  3. Eincremen: Eine natürliche Handcreme ohne irritierende oder austrocknende Inhaltsstoffe ist das A und O. Wertvolle Öle wie z.B. in der Handcreme von Studio Botanic mit nährendem Avocado-Öl und veganem Wachs. Tipp: Immer eine kleine Tube Handcreme griffbereit haben. In der Handtasche, im Auto - oder im Homeoffice, während eines Calls, schafft Dir der kleine Pflegemoment einen Augenblick Me-Time. 

Unsere Handcare Essentials

Beauty & Health, Food & Kitchen, Well-being Experte

Janina Grimmiger

Seit vielen Jahren arbeitet Janina als freie Beauty- und Lifestyle-Redakteurin für deutsche Magazine. Wir freuen uns ganz besonders, dass sie mit uns eintaucht in die Welt all der Dinge, die uns gut tun, uns in Balance bringen - und Freude schenken.