We enable people to live a balanced life.

Hair Care editorial

Happy Kopfhaut = Happy Hair

Von Janina Grimmiger
Lesezeit: ca. 5 Minuten


Ausgelöst durch zu viel Waschen, Frisieren (besonders mit Hitze-Tools), chemische Behandlungen oder emotionale Instabilität. „Stress erhöht den Cortisolspiegel und dieser beeinflusst die Hormone, die letztendlich das Mikrobiom der Kopfhaut beeinflussen, die mikrobielle Population und die Aktivität freier Radikale.“ Dann kann man an der Kopfhaut ablesen, ob deine Lebenssituation stabil oder unruhig ist, wenn sich verschiedene Pilze oder Bakterien vermehrt haben und das Gleichgewicht auf dem Kopf durcheinander bringen. Weiter erklärt Dr. Sturm: „Freie Radikale können sogar dazu führen, dass Follikel- und Kopfhautzellen absterben oder mutieren, was zu vorzeitigem Haarausfall und Farbverlust/Ergrauung führen kann.“

Die Ernährung

Damit Kopfhaut und Haar genügend Nährstoffe bekommen, sollten sie von innen und außen versorgt werden. Iss viel Obst und Gemüse, am besten Beeren, Karotten, Brokkoli, Haferflocken, Kürbiskerne. Und auch Lachs oder fetten Fisch wegen der Omega-3-Fettsäuren. Falls du an Haarausfall leidest: Reduziere den Konsum von rotem Fleisch, Koffein und Zucker.

Das Atmen

Versuche kleine Entspannungen in deinen Alltag einzuplanen: zum Beispiel bewusstes Atmen wie Annika Isterling es hier zeigt, um Stresssituationen unter Kontrolle zu bringen. Oder meditiere regelmäßig, um mehr Ruhe in deinen Tag zu bekommen.

Die Haarwäsche

Etwa 15 % der Deutschen waschen jeden Tag ihre Haare mit Shampoo, doch sollte dies zur täglichen Beauty-Routine gehören? Kommt drauf an. Hast du normale bis leicht trockene Haut, solltest du die Haare 1 bis 2mal die Woche waschen. Bei öliger Haut und fettigem Haar, ruhig häufiger waschen, um die Talgdrüsen zu reinigen. Störrisches, festes oder lockiges Haar verlangsamt die Verbreitung des Talgs auf der Kopfhaut, daher genügt häufig eine Wäsche pro Woche. Werden die Haare durch häufiges Styling beansprucht, solltest du die Waschgänge reduzieren.

Die Pflege-Routine

„Die Nähe zwischen Kopfhaut und Haar führt zu einer voneinander abhängigen Beziehung: Das Haar bietet der Kopfhaut viele Vorteile; es schützt vor UV-Strahlung, speichert Feuchtigkeit und schirmt vor Umwelteinflüssen ab. Die Kopfhaut bietet eine wichtige Inkubationsumgebung, liefert grundlegende Vorteile für das Haarwachstum und seine Qualität,“ sagt Dr. Barbara Sturm. „Haare, die aus einer ungesunden Kopfhaut gewachsen sind, wirken teilweise rauh, stumpf oder brüchig. Zu der Optik kommen oxidative Schäden, die vorzeitigen Haarausfall oder Schuppen begünstigen können.“ Gesunde Haarpflege erfordert einen ganzheitlichen Ansatz und beinhaltet die Verwendung der richtigen Produkte und entsprechende Änderungen an Ernährung und Lebensstil.“ Die MOLECULAR HAIR & SCALP COLLECTION befasst sich mit den komplexen Funktionen und dem Zusammenspiel von Haar und Kopfhaut und beeinflusst das Ökosystem der Kopfhaut positiv, indem sie das angegriffene Gleichgewicht wiederherstellt und erneuert.

Die Step-by-Step Haar-& Kopfhautpflege von Dr. Barbara Sturm:

  1. Massiere das Shampoo in das nasse Haar und die Kopfhaut ein. 1 bis 2 Minuten einwirken lassen und anschließend ausspülen.
  2. Nun Conditioner oder eine Haarmaske einmassieren und 1 bis 3 bzw. 5 bis 10 Minuten einwirken lassen vor dem Ausspülen.
  3. Trage Kopfhautserum in das trockene oder feuchte Haar auf die Kopfhaut oder die Haarspitzen auf. Nicht auswaschen.

Beauty & Health, Food & Kitchen, Well-being Experte

Janina Grimmiger

Seit vielen Jahren arbeitet Janina als freie Beauty- und Lifestyle-Redakteurin für deutsche Magazine. Wir freuen uns ganz besonders, dass sie mit uns eintaucht in die Welt all der Dinge, die uns gut tun, uns in Balance bringen - und Freude schenken.