SLEEP editorial

Die richtige Schlafzimmertemperatur

Von Greta Wagner
Lesezeit: ca. 5 Minuten


Die richtige Schlafzimmertemperatur

Kalt oder warm? Die richtige Temperatur im Schlafzimmer ist nicht selten Anlass für einen Streit. Unsere Bedürfnisse sind auch hinsichtlich Raumtemperatur unterschiedlich und wir tun gut daran, unserem Körper die Voraussetzungen zu schaffen, die er benötigt.

Allgemeinhin wird gesagt, dass die optimale Zimmertemperatur zwischen 16 und 19 Grad liegt. Manche mögen es jedoch noch kühler oder auch etwas wärmer - allerdings sollte die persönliche Wohlfühtemperatur 16 Grad nicht unterschreiten und nicht höher liegen als 20 Grad. Frieren und Schwitzen in der Nacht erzeugt körperlichen Stress, daher solltest du auf optimale Voraussetzungen für deinen Schlaf achten.

Dazu gehört nicht nur die Raumtemperatur selbst, sondern auch die Bettware, in der du schläfst. Daune oder Synthetik? Welches Bettzeug? Baumwolle? Seide? Trägst du einen Pyjama? Wenn ja, aus welchem Material? All diese Fragen beeinflussen, ob wir im Schlaf frieren oder schwitzen.

Wer nachts stark schwitzt, sollte am Abend ein Bad nehmen, duschen oder wenigstens etwas Warmes trinken. Solltest du frieren, überdenke die Wahl deiner Ausstattung, streife dir ruhig ein paar kuschelige Socken über die Füße und lasse dich von einer Wärmflasche begleiten.

Wir haben ein paar Produkte für dich zusammengestellt, die dir helfen können dein Schlafzimmer, egal ob warm oder kalt, in eine absolute Wohlfühloase zu verwandeln.

Experte

Greta Wagner

Greta arbeitet als freie Redakteurin und Trendscout für uns. Begeistert von medizinsichen und gesundheitsrelevanten Themen, erklärt sie uns liebevoll komplexe Zusammenhänge und dabei immer am Zahn der Zeit. Health, Beauty und Lifestyle sind Gretas Steckenpferde. Wenn sie nicht gerade mit Kind und Hund im dänischen Strandhaus abhängt und für ordentlich Balance sorgt, versorgt sie uns mit jeder Menge News, Trends und Tipps.