We enable people to live a balanced life.

SELF-CARE editorial

Warum ätherische Öle gerade auch im Frühling so gut tun.

Von Janina Grimmiger
Lesezeit: ca. 3 Minuten


Ätherische Öle riechen nicht nur gut, sie können auch entspannend wirken, glücklich machen oder helfen, unsere Gedanken zu sortieren. Hier erfährst du, wie du sie für dich perfekt einsetzen kannst.

Der Duft von Sonnencreme erinnert an warme Sommertage, Vanille oder auch frisch gewaschene Wäsche an eine ausgelassene Kindheit und Zimt an Gebäck und Weihnachten. Düfte sind mit Erinnerungen und Emotionen verbunden. Steigt uns ein bekannter Geruch in die Nase, erinnern wir uns an die damit verbundene Situation und wie wir uns damals gefühlt haben, positive oder auch negative Gefühle werden wach. Der Geruchssinn aktiviert im Gehirn das limbische System, das für Gefühle und Stimmungen zuständig ist, aber auch den Hippocampus, wo ein Teil des Gedächtnisses sitzt. So werden Glückshormone wie Serotonin oder Endorphine ausgeschüttet, wir werden beruhigt, sogar Schmerzen können gelindert werden. Auch Erinnerungen an Erlebnisse, Orte oder Menschen werden so assoziiert.

Die Power der Düfte versetzt uns aber nicht nur in die Vergangenheit, sondern beeinflusst uns auch positiv in der Gegenwart. Bei einer Aromatherapie werden ätherische Öle zur Linderung von Stress und zur Verbesserung der Stimmung eingesetzt. 

Aromatherapie: So wirken die verschiedenen Duft-Öle

  • Lavendel-Duft wirkt ausgleichend und beruhigend

Lavendel-Öl kann bei innerer Unruhe, Stress, Nervosität oder Schlaflosigkeit beruhigende Botschaften an das Gehirn senden und so für mehr Ruhe und Entspannung sorgen.

  • Zitrus-Düfte machen munter und sorgen für klare Gedanken

Spritzige Zitrusdüfte von Orange, Zitrone, Mandarine oder auch Grapefruit haben eine aufhellende und belebende Wirkung und sollen so auch gegen Ängste oder Kummer helfen.

  • Tannen-Duft zur Auflockerung

Nicht nur in der Erkältungszeit oder bei Verspannungen hilft Tannen-Duft, er soll sich auch positiv auf Unruhezustände und Stress auswirken.

  • Rosen-Duft wirkt angstlösend und entspannend

Der zarte Duft von Rosenöl hat einen positiven Einfluss auf die Psyche. Er soll angstlösend, entspannend und harmonisierend wirken. Sind wir wieder ausgeglichen, können wir auch nach Phasen der Trauer wieder das Herz öffnen und Emotionen zulassen.

  • Pfefferminz-Duft für Konzentration

Mit Pfefferminze bekommen wir schnell wieder einen klaren Kopf und können Spannungskopfschmerzen oder Überarbeitung entgegenwirken. Außerdem wird dem Pfefferminz-Duft eine krampflösende und abwehrstärkende Wirkung nachgesagt. 

  • Eukalyptus-Duft erfrischt und vertreibt Müdigkeit

Lustlos? Bei Trägheit kann Eukalyptus belebend und motivierend wirken. Er steigert außerdem die Konzentrationsfähigkeit und kann bei Husten und anderen Erkältungssymptomen lindernd wirken.

  • Vanille-Duft für Geborgenheit

Der süße Duft wärmt, beruhigt und sorgt für ein wohliges Gefühl. Bei Nervosität und Gereiztheit kann der Duft von Vanille-Öl ausgleichend wirken und entspannen.

So kannst du ätherische Öle anwenden

Klassischerweise werden ätherische Öle vermischt mit Wasser in Duftlampen oder Diffusern angewendet. Sie erfüllen den ganzen Raum mit einem angenehmen Duft.
In verdünnter Form kannst du die Öle auch als Raumspray nutzen, für frisch gewaschene Wäsche, Handtücher oder als Gute-Nacht-Duft auf dem Kopfkissen.

Auch beim Duschen oder Baden kannst du ein paar Tropfen in die Wanne oder auf den Duschboden geben. So kannst du z.B. mit Zitrus-Öl deine Stimmung heben oder Lavendel zur Entspannung am Abend nutzen.

Mischst du ein paar Tropfen in ein neutrales Trägeröl, wie z.B. Mandelöl, kannst du deine Haut mit dem Duft verwöhnen und von seiner positiven Wirkung profitieren.

Du kannst auch einen Tropfen Öl auf den Innenseiten deiner Handgelenke verreiben und immer wieder daran schnuppern - sofern das Öl dafür geeignet ist.

Wir empfehlen 100 % natürliche Bio-Öle zu verwenden, frei von synthetischen Inhaltsstoffen. Wegen ihrer hohen Duftkonzentration reichen schon wenige Tropfen.

Beauty & Health, Food & Kitchen, Well-being Experte

Janina Grimmiger

Seit vielen Jahren arbeitet Janina als freie Beauty- und Lifestyle-Redakteurin für deutsche Magazine. Wir freuen uns ganz besonders, dass sie mit uns eintaucht in die Welt all der Dinge, die uns gut tun, uns in Balance bringen - und Freude schenken.